10 grundlegende Tipps für mehr Twitter Follower!

Twitter hat weltweit 284 Millionen aktive Nutzer. Genaue Nutzerzahlen hinsichtlich der deutschsprachigen Länder liegen nicht vor. Schätzungen zufolge 3,6 Millionen Nutzer in Deutschland, 130.000 in Österreich und knapp 100.000 in der Schweiz. Somit ist Twitter im Bereich Social Media Marketing ein sehr wichtiges Werkzeug und die Zeichenbegrenzung von 140 Buchstaben nicht zu unterschätzen! Aber welche Strategien gibt es um sich zielgerichtet mehr Twitter Follower aufzubauen? Klar, man kann seinen Twitter Account auf der Platform kostenpflichtig bewerben. Aber welche kostenlosen grundlegenden Strategien gibt es? Nachfolgend findest du 10 Grundlagen und Strategien der Twitter Profis, die im Allgemeinen gültig sind und für mehr Twitter Follower sorgen!

 

1.) Ein gutes Profilfoto

Das ist doch klar, denkst Du dir! So klar ist das manchen garnicht wenn man mal die Twitter Landschaft genauer betrachtet. Profilfotos sollten immer eine Nahaufnahme Deines Gesichts behinhalten und nichts anderes!

Nicht das eigene Firmenlogo, Bilder von Landschaften , Gruppenfotos oder alles andere erdenkliche. Die Abmessungen des Profilfotos sollten quadratisch sein und 400 mal 400 Pixel nicht überschreiten.

 

2.) Aussagekräftige Biografie

Verwende eine aussagekräftige Biografie in Deinem Twitter Account. Beschreibe Stichwortartig wer Du bist und was du machst. Verwende zusätzlich 2-3 Hashtags in Deiner Biografie. In meinem Fall (Siehe hier) wären z.B. #AffiliateMarketing #SEO #Blogging #Traffic sehr gute Hashtags! Somit kann ich mit diesen Hashtags immer gefunden werden! Verwende also passende Hashtags. Natürlich je nachdem wer Deine Zielgruppe ist.

 

3.) Richtig twittern

Ein Tweet ist auf 140 Zeichen beschränkt. Es ist also garnicht so Verkehrt gewisse Regeln beim Twittern zu befolgen um alles richtig zu machen. Die Masse aller Tweets ist im Prinzip immer nach dem gleichen Schema aufgebaut: Jeder Tweet beginnt mit der Kernbotschaft, Stichwort: Eyecatcher. Eine Überschrift oder einen Text der das Interesse Deiner Zielgruppe weckt, gefolgt von einem Link. Abgeschlossen wird der Tweet mit einem oder mehreren Hashtags. Am aller Besten ist es sogar wenn Du Dich auf lediglich 100 Zeichen beschränkst. So haben User die Deinen Tweet „retweeten“ noch die Möglichkeit ein Kommentar hinzuzufügen! Eine weitere Möglichkeit besteht darin Deinem Tweet ein Bild hinzuzufügen. Das weckt wirkliches Interesse und bringt mehr Twitter Follower!

 

mehr Twitter Follower

 

4.) Richtig aktiv sein

Sei aktiv! Tweete nicht nur wie ein Verrückter, sondern beteilige Dich auch an Diskusionen Deiner Zielgruppe. Wenn Dich jemand in einem Tweet erwähnt, etwas von Dir retweetet oder mit Dir in sonstiger Art interagiert, reagiere darauf! Nutze die Suchfunktion um #Hashtags Deiner Zielgruppe einzugeben und beteilige Dich an Gesprächen. So hast Du auch die Möglichkeit Dich als Experte innerhlab Deiner Zielgruppe hervorzuheben und herauszustechen!

 

5.) Die 5-3-2 Regel

Vielen Twitter Nutzern fällt es schwer, die richtige Balance zwischen privatem und beruflichem, zwischen eigenen Gedanken und denen von anderen zu halten. Der Mix macht´s! Bewährt hat sich in der Vergangenheit die 5-3-2 Regel. 5 Retweets oder Links aus dem Netz, die eine Relevanz für Ihre Follower haben. 3 eigene Beiträge mit neuen Gedanken, Erfahrungen und ähnlichem.Und 2 Beiträge ohne Bezug zum Beruflichen. Natürlich ist das keine Regeln an die Du Dich streng halten musst, Erfahrungen in der Vergangenheit jedoch haben gezeigt, dass man mit dieser Regel tolle Ergebnisse erzielt!

 

6.) Sei echt

Erhöhe Deine Glaubwürdigkeit indem Du echt bist – verstelle Dich nicht! Das sorgt für eine höhere Aufmerksamkeit Deiner Follower. Würze Deine Beiträge ruhig mal mit einem Foto aus Deinem Privatleben. Gewähre Deinen Followern einen Blick hinter die Kulissen und zeige ihnen was Du so tust, an was du gerade arbeitest oder sogar was du gerade isst! Schließlich willst Du ja nicht wie eine Maschine wirken, sondern menschlich. Halte es jedoch in Maßen – übertreibe es nicht.

 

7.) Mehrwert

Die Grundregel um mehr Twitter Follower zu bekommen ist gleich wie bei jedem anderen Service auch – Gute Inhalte die die Leute auch lesen wollen. Sogenannter Mehrwert. Wenn die Tweets nicht interessant sind, wie z.B. „Bin gerade aufgestanden“, „Bin Müde“, „Geh jetzt schlafen“, etc., dann lockt das auch keine Katze hinter dem Ofen hervor. Bieten den Nutzern auf Twitter, je nach Zielgruppe, etwas das von wirklichem Nutzen für sie ist. Das können Links zu Blogbeiträgen, Tutorials, Vidos oder Downloads sein.

 

mehr Twitter Follower

 

8.) Follow 4 Follow

Du musst nicht jedem Zurück-folgen der Dir folgt und Du solltest es auch nicht! Zum einen ist nach einiger Zeit Dein Stream voller Tweets die Dich überhaupt nicht interessieren und zum anderen bringt es Dir einfach rein garnichts. Folge nur Menschen denen Du auch wirklich folgen möchtest. Unglaublich viele Twitter Nutzer beginnen einfach damit Nutzern aus Ihrer Zielgruppe zu folgen – Massenhaft! Werden sie zurückgefolgt, ist das super. Wenn nicht, wird den Usern wieder entfolgt um Platz zu schaffen und anderen Nutzern zu folgen, in der Hoffnung zurückgefolgt zu werden. Das bringt innerhlab kürzester Zeit sehr viele Follower. Das ist kein Marketing & absolut nichts besonderes! Im Endefekt hast Du dann 5000 Follower die weder interessiert wer Du bist, noch was Du anzubieten hast. Du bist einfach nur 1 Follower. Die Nutzer haben kein Interesse an Dir! Finger weg von dieser #Follow4Follow – Strategie!

 

9.) Die typischen Fehler

Nachfolgend die typischen Fehler, mit denen Du jeden potentiellen Follower vertreibst. Verzichte auf automatisierte Direktnachrichten, Follow-Tools und alles sonstige was Deinen Twitter Account automatisieren könnte. Lasse die FInger von „@Username“ an Fremde gerichtet Tweets mit Links zu Deiner Website oder Deinem Blog. Beides zählt als Spam & Follower bringt es ebenfalls nicht. Übertreibe es nicht mit den #Hashtags. 2-3 genügen vollkommen. „Jammere“ nich auf Twitter bzw. tweete wenig negative Dinge. Damit verkraulst Du Deine Follower. Ich denke Du kennst Nutzer aus den Sozialen Netzwerken die sich ständig beschweren oder etwas zu jammern haben. Wie wirkt sowas auf Dich? Nicht sonderlich gut, denke ich. Führe längere private Gespräche die für Dritte eher uninteressant sind, immer per Direktnachricht.

 

10.) Externe Verlinkungen

Verlinke von Deinen anderen Social Media Profilen, Websites, Blogs, E-Mail und Foren Signaturen zu Deinem Twitter Account. Denn wer nicht weiss dass Du einen Twitter Account hast, kann Dir natürlich auch nicht folgen. Auch Social-Bookmarking Dienste und Social-Communities bieten oft die Möglichkeit seinen Twitter Namen anzugeben. Um die Anzahl neuer Follower hinsichtlich der Verlinkungen noch weiter zu steigern, fügst Du ein sogenanntes „Call to Action“ hinzu. Das ist ein einfacher kleiner Satz oder ein Button mit der Afforderung Dir auf Twitter zu folgen. Allein der „Call to Action“ bewirkt hier zwar keine Wunder, jedoch erhälst Du hierdurch mehr Twitter Follower, als mit einer einfachen Verlinkung ohne „Call to Action“ – garantiert!

 

Fazit?

Hierbei handelt es sich um die Grundlagen. Diese 10 Punkte gehören zum guten Ton und bieten die perfekte Grundlage um ausgereiftere und komplexere Strategien in Zukunft anzuwenden. Je nachdem wer Deine Zielgruppe ist und wie aktiv Du auf Twitter bist, sollten Dir diese 10 Punkte Deine ersten 50 – 100 Follower einbringen!

1 Gesamt gelesen 1 Heute gelesen
3.33/5 (3)

Bewerte diesen Beitrag:

Das könnte Dich auch interessieren:

Facebook Fans kaufen – Sinn oder Unsinn? Sinn oder Unsinn? Ob Unternehmen, Promis oder Vereine – alle freuen sich über viele Facebook-Fans! Je mehr Fans eine Facebook Seite hat, desto besser wird die darin vorgestellte Marke /  Person / Organisation im Internet wahrgenommen und lässt sich dadurch natürlich auch bes...
5 Strategien um mehr Facebook Fans zu bekommen! Ein stetiger Zuwachs an neuen Facebook Fans ist für Unternehmen und auch einzelne Webmaster unerlässlich. Denn mehr Facebook Fans bedeuten eine höhere Reichweite, steigender Bekanntheitsgrad und auch natürlich mehr Traffic und schlussendlich mehr Umsatz. Studien zeigen dass eine ...

Schreibe einen Kommentar!